Du bist nicht angemeldet.

bis voraussichtlich Anfang November ist die Möglichkeit zur Neuregistrierung im Forum deaktiviert.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ducatoforum-Wohnmobile. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden. Der Registrierungslink befindet sich im Normalfall oben links auf dieser Seite. Sollte dieser nicht vorhanden sein, so wurde die Registrierung vorrübergehend deaktiviert. In diesem Fall versuch es bitte in den nächsten Tagen nochmals und seh von einer E-Mail Anfrage ab.

1

10.02.2009, 19:01

Zahnriemen übersprungen - wieviel ist wirlich ein Problem und welche Auswirkung ......

Hallo Freunde des Forums!

Im Forum hier wird immer wieder über das Thema" Zahnriemen übersprungen" geredet. Ich frage mich um wieviele Zähne muss er denn Überspringen damit es echt ein Problem gibt beim Fahren bzw. ein Schaden am Motor entsteht??
Macht es überhaupt ein Problem wenn der ZR um einen Zahn z.Bsp. überspringt ? Wo ist der Unterschied ob er nach vorne springt oder beim Tausch nach hinten versetzt wird ? Wie wirkt es sich beim Motorlauf aus wenn er entweder nach vorne oder einen Zahn nach hinten versetzt wird ?

LG
Mathias :prost
.....................
Die Zeiten ändern sich.........................................
.........................
........................................................................nun unterwegs mit unserem Adria Coral 680SP

[M]: Ducato 280, 2,5l D

[A]: Hobby 600

[W]: Ruhrpott

  • Private Nachricht senden

2

10.02.2009, 19:36

Hallo Mathias,
ich hoffe Deine Frage ist nur theoretischer Natur. Normalerweise werden mit dem Zahnriemen die Umdrehungen der Kurbelwelle auf Nockenwelle und Nebengehäuse übertragen. Über die Nockenwelle werden die Ventile gesteuert. Bei dem Durchmesser des Nockenwellenrades würde ich einen Zahn mal auf 5° schätzen. Wenn das nicht zum Aufsetzen eines Ventils auf dem Kolben reicht, so sorgt es auf jeden Fall für eine unruhigen Motorlauf. Über das Nebengehäuse wird die Einspritzpumpe angetrieben. Auch da dürfte sich eine Verschiebung des Einspritzzeitpunktes nicht gerade gesund auf den Motorlauf auswirken.

Schwungrad, Nockenwelle und Antriebsrad Nebengehäuse haben Markierungen, die übereinstimmen müssen. Wenn nun Zahnriemen und Rollen turnusgemäß gewechselt werden, sollte ein Zahnriemen eigentlich nicht überspringen.... es sei denn, er ist zu alt!
Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
http://www.hobby600.de --- Hobby 600 - Ein Wohnmobil ist Kult

3

10.02.2009, 19:41

Moin,

wenn der Zahnriemen übergesprungen ist, stimmen die Steuerzeiten der Ventile und der Einspritzpumpe nicht mehr. Der Motor läuft also nicht mehr optimal. Das kann, bei einem Zahn vielleicht noch gut gehen, aber die Leistung lässt in jedem Fall nach, die thermische Beanspruchung kann erhöht sein, was sich mittelfristig auswirkt.
Im schlimmsten Fall - wenn es mehrere Zähne sind- kann es dazu führen, dass ein Ventil noch nicht geschlossen ist, wenn der Kolben im OT (oberer Totpunkt) ankommt. Dann gibt es Kleinholz im Zylinder..., darum: :nono, sofort korrigieren.
[lexicon]VG[/lexicon]

Hartmut
(mit HOBBY 600 690 GFS auf Ducato 244, 2.8 JTD)


Tierschutz ist kein Grund zur Freude. Es ist eine Schande, dass wir ihn überhaupt brauchen (Unbekannter Verfasser)

4

10.02.2009, 19:44

Hallo Rotti,
grundsätzlich, egal ob vor oder zurück gibt es Probleme.
Um so mehr Zähne um so mehr Probleme bis dahin dass der Motor zerstört wird.
Ein Zahn vor oder zurück ergibt früh oder Spätzündung, verbunden mit schlechter Leistung, Mehrverbrauch je nachdem auch schlechtes Startverhalten, unrunder Lauf verbunden mit Motorschütteln.
Schnell diesen Mangel abgestellt dürften keine großen Folgeschäden eintreten.

Jetzt kostet es Geld 2 oder drei Zähne ( kann ich nicht wirklich sagen )Schlagen die Ventile auf den Kolben auf und die Stößel verbiegen.

Jetzt wird es richtig teuer. drei oder mehr Zähne die Ventile beschädigen den Kolbenboden, durchschlagen und durchlöchern ihn.

M O T O R G A U.

Dabei ist es egal ob der Riemen nach vorn under hinten übersprungen ist.

Gruß
Womo

5

10.02.2009, 22:16

Zahnriemen durch Keilriemen verrutscht!

Hallo Mathias,

ich kann von einem Malheur am Zahnriemen berichten, dass durch den Austausch der Lichtmaschine passierte:

Der neue Zahnriemen war nach 150.000 km gerade ausgetauscht, als die Lichtmaschine schlapp machte und inklusive Keilriemen erneuert werden musste. 2000 km später tat es ein Geräusch, als wenn der Auspuff über die Strasse gezogen würde. Hinter mir lagen die Faserreste des Keilriemens. Der war nicht in Flucht mit dem Kurbelwellenantrieb montiert worden. Hierdurch hatte er sich aufgelöst und war durch die Kurbelwellenabdeckung in den Zahnriemen getraten!

Folge: alle vier Ventile krumm, Kolben jedoch ohne Schaden, 1500 EURO.
Glück gehabt, die Verursacher-Werkstatt hat bezahlt, einschließlich Reisekosten.

Schöne Grüße,
Jürgen

6

11.02.2009, 22:07

Hallo Freunde!

Vielen Dank für die Informativen Anwtworten die mir geholfen haben. Da ich ja in den 70iger Jahren des vorigen Jahrhunderts Mechaniker gelernt habe kenn ich mich doch ein klein wenig aus. Mich hat nur mal Interessiert wieviele Zähne " Übersprung " es denn verträgt ohne dass der Motor schaden erleidet. Zu eurer Beruhigung, es fehlt unserem Baby nichst. Der Herzrhytmus stimmt noch immer :klatsch .

LG und schöne Grüße aus dem Salzburger Land

Mathias :prost
.....................
Die Zeiten ändern sich.........................................
.........................
........................................................................nun unterwegs mit unserem Adria Coral 680SP

[M]: 230

[A]: N & B

[W]: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

7

29.06.2009, 21:36

@ alle,

meines Erachtens kann ein Zahnriemen nur dann überspringen, wenn beim Wechsel die Spannrolle, nach dem Durchdrehen von Hand, nicht richtig angezogen wurde. Ein Irrglaube ist, die Spannrolle wird über den Spannkolben genügend gedrückt. Nein, nach dem Testdrehen muß die Spannrolle unbedingt festgesetzt werden.
Ich hoffe dass das einigermaßen rüberkommt - so wie ich das meine!!??

lg Ziggi, der gerade diese Prozedur ( ZK überarbeitet - neue Ventile etc. ) erfolgreich remontiert hat.