Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ducatoforum-Wohnmobile. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden. Der Registrierungslink befindet sich im Normalfall oben links auf dieser Seite. Sollte dieser nicht vorhanden sein, so wurde die Registrierung vorrübergehend deaktiviert. In diesem Fall versuch es bitte in den nächsten Tagen nochmals und seh von einer E-Mail Anfrage ab.

wohni1305

unregistriert

1

22.03.2011, 20:34

Frankia 550 auf Ducato 1,9,60 kW,Diesel,Typ 280,Bj 1992

Hallo! Haben uns vor zwei Wochen ein vollintegriertes Womo gekauft. Sehr schöner Zustand.Das Problem ist dass das Fahrzeug leider nur 100 km/h läuft.

Alles darüber hinaus ist sehr laut im Innenraum! Leistung ist aber ok. Kann man vielleicht einen längeren 5. Gang einbauen oder hat es Sinn auf 16" Räder

umzurüsten. Hätte einfach nur gerne das er etwas schneller läuft.

Vielleicht gibt es ja gute Tips.

Vielen Dank im Vorhinein

Peter :thumbsup:

2

23.03.2011, 13:10

Hallo Peter,

na dann viel Spass mit euerem Womo, aber 60Kw bleiben 60Kw da geht nicht mehr viel ist halt zum reisen und nicht rasen gedacht.

Wir hatten seinerzeit einen Talento mit Alkoven 70PS Saugermotor da war Berghoch schieben angesagt und LKW Überholen ging gar nicht.

Also immer schön rechts bleiben und Zeit nehmen.

Lg

Reinhold

[M]: 290 95PS

[A]: Hymer Camp 64

[W]: München

  • Private Nachricht senden

3

23.03.2011, 13:25

Hallo Peter,

wenn das dein erstes Wohnmobil ist mach zuerst mal ein paar Ausfahrten mit dem guten.
Wenn du dann noch die langweiligen Autobahnen meidest ist das Tempo ganz OK.
Und dann will man gar nicht mehr schneller.

Gruß

Udo
Hymer Camp 64 auf Ducato 290, Baujahr 1991, 95 gnadenlose PS, Spurtstark am Hang.
Alt aber unser und nun offiziell mit grüner Plakette. 8o
Ja und es lohnt sich doch. 160€ weniger Steuern und überall fahren dürfen wo man will.


4

23.03.2011, 14:00

Ob durch die längere Übersetzung dann noch genug Kraft da ist, die höhere Geschwindigkeit zu erreichen, glaub ich nicht. Der Motor läuft zwar in niedrigeren Drehzahlen(Geräuschkulisse), aber immer mit Volllast. Wenn's ein 2,5l wäre, würde ich anders denken. Gelegentlich haben die 1,9er wohl thermische Probleme, den dann noch zu "überlasten" würde ich mir überlegen. Der meiste Teil der Kraft wird jenseits der 100km/h-Grenze für den Luftwiderstand verbraucht und der ist beim Integrierten enorm. Nun ist 120 nicht rasen und Sprüche wie "Reisen - nicht Rasen" und "im Urlaub und nicht auf der Flucht" nicht jedermanns Sache, aber viel mehr ist aus der, sorry, "alten Kiste" nicht rauszuholen. Tut mir leid, wenn ich Eure Gefühle verletze, aber aus dem Womo wird kein Flitzer.
Frank
Vorsicht: Lesen gefährdet die Dummheit.

5

23.03.2011, 14:32

Hallo Peter,

wenn das dein erstes Wohnmobil ist mach zuerst mal ein paar Ausfahrten mit dem guten.
Wenn du dann noch die langweiligen Autobahnen meidest ist das Tempo ganz OK.
Und dann will man gar nicht mehr schneller.

Gruß

Udo


Also meiner ist der 2,5L Saugdiesel mit 72PS.... Was solls, ich vermeide ABs, brauche vielleicht 1/4 mehr Zeit, aber über die 'Dörfer' ist es auch viel schöner... :fahren
Viele Grüße

Uli


Der Weg ist das Ziel

6

23.03.2011, 14:37

Genau ! mein erster 75 PS Sauger hielt auch immer an, wenn ich "Berg" sagte . :D

Dein Motor ist eben der "Kleine", wurde verbaut um einen günstigen Grundpreis zu bieten.

Sieh es doch mal so, du hast ein Reise- und kein Rasemobil.
Meine Kiste hat 130 PS, mehr als 110 fahre ich nur , wenn ich LKW-Kolonnen überhole und hinter mir viel Betrieb ist.
Gruss vom Exil-Berliner

7

23.03.2011, 21:31

Hallo Peter,



viel Freude wünsche ich euch mit dem Womo. Behandelt es pfleglich, weil der 1.9l TD motor echt recht leicht überlaastet ist.



Wenn Ihr versucht mit LKWs an Steigungen mitzuhalten, dann kann es leicht passieren, daß der motor heiß wird. Wenn dann auch noch - wie üblich bei einem "betagten Ducato" - die Kühler-Elektik nicht tadellos funktioniert, dann hat der Motor Ruck-Zuck einen Schaden weg (meist Zylinderkopfdichtung gefolgt von verzogenem oder gerissenem Zylinderkopf).



Also immer schön sachte...



G-Hammer

wohni1305

unregistriert

8

24.03.2011, 12:59

Vielen vielen Dank für die Tips!!!!!

Die Motorleistung ist in Ordnung wenn man das Gewicht und die Höhe bedenkt.

Es geht mir eigentlich nur darum das der Motor zwischen 90 und 100 km/h nicht so hochdreht.

(Innenraumlautstärke sehr hoch)!!!! Wegen der thermischen Überlastung hab ich auch schon gehört.

Deswegen ist ein zusätzlicher Lüfter mit Schalter im Womo!!(hab ich vorher auch nicht gewusst),aber der

Vorbesitzer wird ihn sicher nicht ohne Grund eingebaut haben.

Er sagte in Griechenland war es immer sehr heiss und die Berge waren auch nicht ohne.

Gibt es eine Möglichkeit ihn länger zu übersetzen oder eine andere Rad-Reifenkombination anzubringen??

Ich glaub nicht dass ich mich daran gewöhnen kann mit 80km/h auf der Autobahn " herumzuflitzen"!!!!

Werd es einfach mal ausprobieren..

Mit freundlichen Grüssen

Peter :fahren



n

[M]: 290 95PS

[A]: Hymer Camp 64

[W]: München

  • Private Nachricht senden

9

24.03.2011, 14:05

Hallo Peter

dann rufe mal bei Axel Augustin an. Die können dir bestimmt weiterhelfen.
Siehe hier und hier
Denke daran das du als Mitglied dieses Forums Prozente bekommst.

Gruß

Udo
Hymer Camp 64 auf Ducato 290, Baujahr 1991, 95 gnadenlose PS, Spurtstark am Hang.
Alt aber unser und nun offiziell mit grüner Plakette. 8o
Ja und es lohnt sich doch. 160€ weniger Steuern und überall fahren dürfen wo man will.


10

25.03.2011, 08:54

Ach nochwas: Eine andere Reifen/Rad Kombination bringt dir vielleicht ein anderes Aussehen (Größere Felgen, weniger Reifenflanke) aber gar nichts in Bezug auf die Endgeschwindigkeit.
Der Reifendurchmesser bleibt ja in Summe immer gleich, muss er auch, denn der Tacho ist abgestimmt auf die Radumdrehungen. Bei geändertem Raddurchmesser würde sich die angezeigte Geschwindigkeit ändern. Bei gleicher Geschwindigkeit dreht sich das Rad mit größerem Durchmesser weniger oft als mit keinerem Durchmesser. Bei geringerer Raddrehzahl zeigt der Tacho eine geringere Geschwindigkeit an. Tachotoleranzen sind natürlich immer berücksichtigt (alleine schon aufgrund des sich ändernden Profils und der damit ändernden Reifendurchmesser. Allerdings sind Tachotoleranzen nach oben zulässig (Tacho zeigt mehr an als gefahren), nach unten aber nicht (sonst würden ja alle behaupten: auf meinem Tacho stand nur 50, obwohl man 60 gefahren ist...).
Einzige Möglichkeit, einen größeren Raddurchmesser zu fahren wäre bei entsprechender Typisierung inkl. Anpassung des Tachos. Da sollte man aber vorher mal beim TÜV nachfragen, was der dazu meint, ein größerer Raddurchmesser kann außerdem auch problematisch mit Abständen im Radkasten (Lenkeinschlag etc.) werden.
lg, Ralf
Fiat Ducato 250, 2,3 MJ, BJ07, Kastenwagen ==> Eigenausbau ABGESCHLOSSEN :-)

oh-mark

ventilo.de

[M]: Duc 280 - 2,5 D - 1986

[A]: Detleffs

[W]: Zirndorf

  • Private Nachricht senden

11

25.03.2011, 10:54

Reifenrechner

Ein paar Daten zum Reifen 185R16c :

Reifenbreite in mm: 185
Höhe/Breite-Verhältnis: 80
Felgendurchmesser in Zoll: 14

Rad:
Durchmesser: 65.2 cm
Abrollumfang: 198,1 cm

Die Abweichung für eine neue Reifendimension kann man dort berechnen:

http://www.reifensuchmaschine.de/reifen_…ifenrechner.htm

Ich bin am überlegen evtl. bei meinem Peugeot J5 280er auf 205/65R16c 107T zu gehen und hätte dann eine Anzeige Geschwindigkeit auf dem Tachometer von -3%.
Wegen der Traglast ist ein noch niederer Querschnitt schlecht, denn da gibt es keine oder kaum Reifen.

Gruß
Mark

.
Gruß aus dem Frankenland
Mark

Ducato 280 - 2,5 D - Ez 1986

Fürn TÜV herricht'n hat er g'sacht ... da hat er halt a weng was gmacht :D

http://ventilo.de Euer Onlineshop für 12V und 24V Kugel-Ventile als Abwasserventile für das Wohnmobil