Du bist nicht angemeldet.

[ Elektrik ] Rückfahrkamera

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ducatoforum-Wohnmobile. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden. Der Registrierungslink befindet sich im Normalfall oben links auf dieser Seite. Sollte dieser nicht vorhanden sein, so wurde die Registrierung vorrübergehend deaktiviert. In diesem Fall versuch es bitte in den nächsten Tagen nochmals und sieh von einer E-Mail Anfrage ab.

Hummer

Hauptsache kein Tag wie der andere ...

  • »Hummer« ist der Autor dieses Themas

[M]: Fiat Multijet 130

[A]: Alkoven

  • Private Nachricht senden

1

17.08.2017, 20:36

Rückfahrkamera

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und sage schon einmal herzlichen Dank für Eure Unterstützung und Eure Beiträge.

Ich habe einen Sunlight gekauft und möchte aufgrund seiner Länge (knapp 7 Meter) nun eine Rückfahrkamera installieren. Ich habe jedoch gelesen, dass die Installation nicht so einfach von statten gehen könnte, denn der Boardcomputer würde erkennen, wenn man über das Kabel des Rückfahrscheinwerfers mit einem "Stromdieb" eine Klemme anbringt.

Hat hier jemand Erfahrungen bei der Installation?
Würdet Ihr eher eine Funkkamera empfehlen, oder doch lieber den Weg von hinten nach ganz vorne mit einem Kabel, wobei das Problem dann weiter bestehen würde (außer vielleicht mit einem Relais?)?

Besten Dank und bis bald

Mike

[M]: 251 Ducato, Maxi 43 Heavy, Multijet 150 Automatik, Euro 5

[A]: Laika Kreos 4009

[W]: Ortenaukreis

  • Private Nachricht senden

2

17.08.2017, 20:40

Hallo Mike,

leider ist Dein Profil nicht ausgefüllt. Somit wissen wir nicht um welches Basisfahrzeug und Aufbau es sich handelt.
Wie soll man da einen richtigen Vorschlag machen?
Und wo soll die Kamera ihr Bild darstellen/ wiedergeben?
Gruß Lothar

Hummer

Hauptsache kein Tag wie der andere ...

  • »Hummer« ist der Autor dieses Themas

[M]: Fiat Multijet 130

[A]: Alkoven

  • Private Nachricht senden

3

17.08.2017, 20:47

upps

Sorry, wie gesagt ... bin ganz frisch hier rein ins Forum und muss mich wohl erst einmal "anmelden". ...
Es ist ein sunlight A68 auf Fiatbasis 130 Multijet. Bj. 2011.
Und zum Bild? Naja, ich habe gesehen, dass viele eine Kamera bei der Zusatzbremsleuchte haben. Ich habe aber auch keine Ahnung, ob dort schon Kabel verbaut sind. Im Innenraum sehe ich auf jeden Fall mal nichts.
Sonst käme auch eine Kamera in Nummernschildhöhe in Frage, da wäre dann die Kabelverlegung etwas einfacher. Aber wie gesagt, ich lasse mich da gern "beratschlagen" und nehme gern Erfahrungswerte auf.
Gruß
Mike

4

17.08.2017, 20:52

Tach
@Mike
Auch ohne Profil .
Der Betrieb der Kamera mit dem Strom des Rückfahrscheinwefers ist eigentlich unsinnig!
Die Kamera mit einer eigenen Stromversorgung betreiben ist besser!Bei dieser Lösung kannst du permanent den Rückraum beobachten, das ist ein feiner Rückspiegel.
Je nach Geschmack und Beschaltung kannst du auf dem Stellplatz sehen was hinter dem Auto passiert 8) 8)
Bei mir geht es :Zündung an, am Monitor Kamera an = Bild auf dem Monitor.
Bis neulich,roma
War etwas langsam,deshalb noch ergänzt.Nummernschildkamera da kannst du eigentlich nur das Nummernschild des Autos hinter dir sehen!Kamera nach oben dann ist ordentliche Sicht vorhanden !

Hummer

Hauptsache kein Tag wie der andere ...

  • »Hummer« ist der Autor dieses Themas

[M]: Fiat Multijet 130

[A]: Alkoven

  • Private Nachricht senden

5

17.08.2017, 20:54

Moin Roma,
Danke für die Info, ist ja ein interessanter "EInwand"!
Klappt das denn einfach mit der Stromabnahme, oder spinnt dann der Boardcomputer, will heißen das Steuergerät? Hast ne Ahnung davon?
Gruß
Mike

[M]: Fiat Ducato 250, L4H3, 2,3, 120PS, Bj. 2011

[A]: beim Selbstausbau, Kastenwagen

[W]: Reutlingen BaWü

  • Private Nachricht senden

6

17.08.2017, 20:59

Hallo,

meine Kameras bekommen den Strom vom Bildschirm,
wenn ich auf die jeweilige Kamera umschalte bekommt auch nur die Strom !

Den Shop kann ich empfehlen !

Gruß Jürgen

7

17.08.2017, 21:01

Tach
@Mike
Wenn du da unsicher bist beim Selbstbau ,dann muß da jemand helfen .Zur Not ein Fachbetrieb.
Das sollte ohne Schnikschnack und Schikimicki auch nicht so teuer werden.
Bis neulich,roma

Hummer

Hauptsache kein Tag wie der andere ...

  • »Hummer« ist der Autor dieses Themas

[M]: Fiat Multijet 130

[A]: Alkoven

  • Private Nachricht senden

8

17.08.2017, 21:14

@balou
@roma
Danke für die Infos, hat mir schon sehr weiter geholfen.
Ich werde mich mal mit der Thematik auseinandersetzen, der link von balou war schon sehr hilfreich ... nun fängt das Stöbern an.
Auf Testergebnisse baue ich nicht sehr viel, könnt Ihr denn eine Kamera direkt empfehlen? Ich glaube, bei 7 Metern Entfernung brauchen wir uns über eine Funkkamera wohl nicht mehr unterhalten, so habe ich zumindest einige Beiträge im Forum verstanden.
Bis denne und nochmals Danke
Mike

9

17.08.2017, 21:29

Tach
Je einfacher die Sache ist umso besser.Kamera mit Kabel an den Monitor Stromversorgung Fahrzeug zum Monitor von da zur Kamera.Fertich.Klar ist ,da muß man Leitungen legen auch mal ein Loch bohren.Ordentliches Gerät liegt bei unter 200€ ,in der Bucht auch schon um 50€ :whistling:
Bis neulich,roma :wink
Achso ,ich habe sogar mal überlegt einen zweiten Monitor an die Sitzgruppe zu platzieren nebst einer zweiten Kamera auf dem Dach.Wenn`s dann mal raschelt hinter dem Auto dann könnte Mann ^^

[M]: 250, 2,3 l, 130 PS, EURO 5

[A]: Carado A 361

  • Private Nachricht senden

10

17.08.2017, 21:31

Hallo Mike,
bei unserem Carado A361, also baugleich mit dem Sunlight A68, ist die Kamera auch oben über der Bremsleuchte. Besser wäre aber unter der Bremsleuchte, da das Licht der Bremsleuchte nachts doch stört.
Das Kabel geht dann innen auf der Borte im Kabelkanal nach rechts in die Ecke. Dort im Vorhandenen Kanal bis in die "Garage". Dort durch den Unterboden, dann am Kabelstrank entlang bis nach vorne. Weiter in den Batteriekasten und dann hoch zum Amaturenbrett. Dort ist links der Monitor. Signal für den Rückfahrscheinwerfer ist dann am Stecker beim Sicherungskasten links unter dem Amaturenbrett abgenommen, genauso wie Plus und Masse.
Da nur das Signal vom RFS abgenommen wird, würde der BC das nicht merken; aber beim Carado, beim Sunlight wird das ebenso sein, werden die Rückleuchten nicht überwacht. Hatte das extra mal getestet.

Gruss
Markus
Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken. ( Text : Carlo Karges der Gruppe "Novalis" )

Hummer

Hauptsache kein Tag wie der andere ...

  • »Hummer« ist der Autor dieses Themas

[M]: Fiat Multijet 130

[A]: Alkoven

  • Private Nachricht senden

11

17.08.2017, 21:42

Wochenende ...

Moinsen zusammen,
ich sags ja, herzlichen Dank für die "Wochenendbeschäftigung" und die vielen Tipps.
@Markus - da werde ich mal nach dem Kabel der Bremsleuchte suchen müssen ...
Bis bald und nochmals herzlichen Dank
Gute Nacht erst einmal, muss morgen früh raus
Mike

[M]: Fiat Ducato 250, L4H3, 2,3, 120PS, Bj. 2011

[A]: beim Selbstausbau, Kastenwagen

[W]: Reutlingen BaWü

  • Private Nachricht senden

12

17.08.2017, 22:08

Hallo Mike,

kommt darauf an was du über die Kameras sehen möchtest?

Ich kann da nur mein Projekt beschreiben, Serienmäßig ist eine Rückfahrkamera verbaut mit der bin ich auch zufrieden!
ich wollte aber die Durchfahrtshöhe im Blick haben und einen digitalen Rückspiegel, eine dritte Kamera habe ich über dem Abwasserhahn!.

Habe mehrere Händler angefragt und mich kundig gemacht, letztendlich hat der Service und Preis bei carmedien überzeugt und ich bin sehr zufrieden :thumbsup:
Du kannst denen dein Projekt beschreiben und die stellen dir was zusammen und beraten. der Einbau ist absolut einfach wie @roma schreibt einfach zusammenstecken und es funkt !

Gruß Jürgen

[M]: Ducato Multijet 130 Bj. 2016

[A]: Sunlight T67

[W]: Tirol

  • Private Nachricht senden

13

18.08.2017, 09:09

Sie schon einige Male erwähnt, würde ich die Kamera auf jeden Fall mit einem eigenen Schalter und nicht über den Rückwärtsgang ansteuern!

Ich hatte selbst bei einem meine Womos die Kamera am Rückwärtsgang - jetzt bei meinem Sunlight habe ich zwei - die Originale beim oberen Bremslicht (mittels Schalter) und eine weitere neben dem Nummernschild (auch mit Schalter) da beim Radtransport die originale Kamere sinnlos ist!

Die Verkabelung lässt sich sehr gut über den "Entlüftungsschlauch" der Fahrzeugbatterie und den Fahrzeug Unterboden realisieren - dafür musst du nur einmal unter deinem Fahrzeug "durchkriechen"! Dann hast du Ruhe und immer ein sicheres Bild!

lg aus Tirol

[M]: Fiat Ducato 230

[A]: LMC Liberty 5610

[W]: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

14

18.08.2017, 09:33

Ich habe bei mir ein Funk Wechsler-Relais verbaut (~ 10-20€). Im Stromlosen Zustand bekomme ich ein Signal vom Rückfahrscheinwerfer wenn ich den Rückwärtsgang einlege (kann man auch weg lassen). Das Relais selbst hängt am Aufbau und wenn ich mit der Fernbedienung einschalte brückt mir der Strom auf die Kamera und ich hab ein Bild. So kann ich auch während der Fahrt nach hinten schauen.

Gruß, Alex
Gruß, Alex


15

18.08.2017, 13:00

Ein Tipp von mir :
AEG (Aus Erfahrung Genutzt) Doppelkamera oben verbauen unter das 3. Rücklicht und mit Verkabelung arbeiten wg. Störsignale.
Et läätze Hemp hot ken Däsch

Dschamba

Ich Chef du nix

[M]: Ducato X290

[A]: Carado T448

[W]: FFB

  • Private Nachricht senden

16

19.08.2017, 00:46

servus Mike,
ich habe bei meinem Carado T448 das Kamerakabel durch die Garage und dann am Unterboden entlang nach vorne zum Batteriekasten verlegt, von dort kommt man dann ganz leicht hinter das Armaturenbrett.
Das Signal vom Rückwärtsgang habe ich mir vom Rückfahrscheinwerfer geholt, es ist ja nur das Signal, die Stromversorgung habe ich von der 12V Steckdose im Armaturenbrett.
Bei mir funktioniert das einwandfrei.
viele Grüße
Herbert

[M]: Fiat Ducato 250

[A]: Laika Kreos 3010

[W]: Schiffdorf-Spaden

  • Private Nachricht senden

17

19.08.2017, 00:59

Bei meinem Laika ist original eine Rückfahrkamera verbaut. War Bestandteil eines Zubehörpaketes, hätte aber über 900 Euro gekostet. Die wurde über den Rückwärtsgang geschaltet, was ich in der Garantiezeit umstellen ließ, so dass sie heute manuell über einen Schalter bedient wird.

Würde ich so etwas nachrüsten, dann würde ich die billigste Lösung wählen. Kamera + Kabel + Monitor von ebay, ev. mit Funkverbindung statt Kabel. Wenn etwas kaputt ist, dann einfach tauschen.

Habe bei unserem Polo so etwas vebaut, Kostenpunkt 35 Euro Material. Gemeseen an Haltbarkeit und Preis lohnen sich aus meiner Sicht die teuren Anlagen nicht, wie gesagt, meine Meinung. In nun 7 Jahren einen neuen Monitor für 15 Euro, ansonsten alles o.k.

[M]: 250er light MJ130

[A]: Adria S 670 SL

[W]: Bodensee

  • Private Nachricht senden

18

20.08.2017, 02:31

Hallo Mike,

Funkverbindungen scheinen in der Praxis doch etwas störanfällig zu sein, das würde ich mir nicht einbauen. Ansonsten kann ich Küstennebel nur zustimmen und Dir empfehlen, eine preisgünstige Lösung zu suchen. Ich habe in anderen Mobilen auch schon teure Rückfahrsysteme gesehen und mich gewundert, warum die Unterschiede zu "Billigsystemen" nur sehr gering sind. Diverse Testst von Reisemobilzeitschriften haben meinen Eindruck auch bestätigt.

Mein Monitor ist im Armaturenbrett an den Strom (vermutlich für das Radio) angeschlossen und versorgt ebenfalls die Kamera, sobald die Zündung eingeschaltet ist. Die Kamera ist unter der dritten Bremsleuchte montiert und hat einen Blickwinkel von 120°. Der Monitor (Carmedien 7 Zoll) steht mittig auf dem Armaturenbrett, auf gleicher Höhe wie die Seitenspiegel. Das bringt einen schnellen Blickwechsel, in einer Linie von Spiegel zu Spiegel, über den Monitor.

Zu den Kameras von Carmedien kann ich folgendes sagen: In gut 8 Jahren sind mir zwei IR 18 kaputt gegangen und ich habe jetzt gerade die dritte IR 18 eingebaut. Leider wurden mir dabei von Carlight zuerst einmal zwei Kameras mit Mängeln geliefert. Offensichtlich ist dem Hersteller in China und auch Carlight die Endkontrolle zu teuer, weshalb der Kunde hier ins Gras beißen muss. Die IR 18 kostet zur Zeit ca. 50 Euro, ist vollkommen ausreichend und der Preis ist für die Qualität fast unschlagbar. Auf ein eingebautes Mikrofon in der Kamera kann man verzichten. Im Notfall genügt es, wenn die Einweiserin mit der flachen Hand auf den Aufbau klopft. Überlegenswert wäre ein Monitor mit zwei Videoeingängen. Dann kann man eine Doppelkamera anschließen und am Monitor zwischen Nah- und Fernsicht umschalten.

Weil Carmedien längere Zeit für die Ersatzlieferungen der von mir monierten Kameras gebraucht hat, habe ich mir eine Billigkamera (optisch ähnlich wie die IR 18 ) für 14 Euro über eBay besorgt und war ganz überrascht von der ordentlichen Bildqualität dieser Kamera. Bei der Qualität von Gehäuse, Schrauben und Halterung (Rost) muss man aber Abstriche machen. Diese Kamera reist jetzt immer mit für "Notfälle". Dank der Steckverbindung ist ein Austausch in fünf bis 10 Minuten erledigt.

Der einfache 7"-Monitor von Carmedien macht dagegen seit acht Jahren einen guten Job. Wie der Chinese sagen würde: "Ohne mullen und knullen".

Grüße von rodomo :hack Roland

[M]: 230 1.9 TD

[A]: Ahorn Camp 530

[W]: Bayern / Schweinfurt

  • Private Nachricht senden

19

20.08.2017, 07:34

Hallo,
habe jetzt seit 7 Jahren eine Funkcamera aus China verbaut.
Bin mit dem Teil mehr als zufrieden, keinerlei Störungen, da 2,4 GHz. :thumbsup:
Bin auch der Meinung, die teueren Systeme sind da nicht viel besser.
MfG Andreas

[M]: Fiat Ducato 250

[A]: Laika Kreos 3010

[W]: Schiffdorf-Spaden

  • Private Nachricht senden

20

20.08.2017, 09:46

Zum eingebauten Mikrofon fällt mir noch ein...

dass ich dieses bei einer Kamera vom Verkäufer habe deaktivieren lassen, weil bei Wind unangenehme und hässliche Knistergeräusche entstanden.